Schritte zum Zero Waste Unternehmen

Um Zero Waste Stadt werden zu wollen müssen wir alle mit ins Boot holen. Also auch unsere ansässigen Unternehmen. Hier findet ihr Anregungen, was ihr in eurem Unternehmen tun könnt um Müll einzusparen und Ressourcen zu schonen.

Leitungswasser

Die Mitarbeiter zu animieren Leitungswasser zu trinken ist die einfachste Möglichkeit, sowohl Müll, als auch Kosten und Arbeit zu sparen. Je nach Größe und Unternehmen kann es sinnvoll sein, Wasserspender aufzustellen oder Filtersysteme einzubauen.

Mitarbeiterschulung

Um die Mitarbeiter mit ins Boot zu holen und zu motivieren Änderungen mit zu tragen und vielleicht sogar mit nach Hause zu tragen ist eine Mitarbeiterschulung von externen Referenten äußerst sinnvoll.

Kaffee

Einwegkaffeebecher gibt es nicht. Jeder nutzt seine eigene zum Beispiel Porzelantasse.
Kaffeebohnen können von lokalen Röstereien in Mehrwegeimern bezogen werden.

Trockenseifenspender

Flüssige Seife benötigt deutlich mehr Verpackung, mehr Konservierungsmittel und hat einen höheren Transportaufwand als feste Seife. Damit die Seife trotzdem nicht angefasst werden muss, gibt es Trockenseifenspender. Dreht man an dem Rad, fallen Seifenraspel heraus, mit denen man sich die Hände waschen kann. Diese Seifenspender können in allen Waschräumen leicht installiert werden.

Stoffhandtuch-Spender

Stoffhandtuchspender in den Waschräumen ermöglichen es auf Papierhandtücher zu verzichten. Die Stoffrolle im Inneren wird nach dem Durchlauf von einer Fachfirma gewechselt.
Für kleinere Büros bietet es sich auch an Frotteehandtücher als Einmalhandtücher bereitzulegen, die selbst gewaschen werden. In kleinen Büros sind auch normale Handtücher möglich.

Gemeinwohl

Mit einer Gemeinwohlzertifizierung misst das Unternehmen seinen Wert für das Gemeinwohl. 

Wirkung in der Organisation

  • 360° Nachhaltigkeitsmanagement, Beziehungsmanagement, Motivation am Arbeitsplatz, Innovationsimpuls

Wirkung am Markt

  • Attraktivität, Differenzierbarkeit, Sichtbarkeit, Kooperation, Netzwerk

Wirkung für die Gesellschaft

  • Gemeinsame Werte, Lebensqualität, Erhalt von Natur und Umwelt, Faire und nachhaltige Produkte